Touristische Regionen der Tschechischen Republik
Die Touristregionen sind wie die Gebiete definiert, für die eine bestimmte Art der Touristik typisch ist, die die einzelnen Faktoren dieses Gebietes verbindet und vereinigt, zu gleicher Zeit aber auch von den anderen Gebieten unterschiedet. Die Basis für eine Touristregion ist die Existenz der so genannten Produkten und des touristischen Angebots. Die Touristregionen bilden zum gegenteil keine politische oder instituzionale Grenzen. Die Regionen sind nicht genau vermarkt, weil es hier ein Bestreben gibt, namentlich den am Rande diesen Regionen plazierten Lokalitäten eine bestimmte Selbstständigkeit im Entscheid und eigener Presentation. Für einen besseren Überblick laden wir Sie zu einem virtualen Ausflug in die tschechischen Touristregionen ein, dank dem Sie viele Inspirationen zur Realisation Ihrer Reise gewinnen.
Besuchen Sie die interessanten tschechischen Städteädte
Die Tschechische Republik besteht nicht allein aus ihrer Hauptstadt. Auch die kleineren Städte sind einen Besuch wert: Sie werden von ihren sehr gut erhaltenen historischen Stadtkernen ebenso überrascht werden wie von den örtlichen Baudenkmälern, die nicht selten von überregionalem Stellenwert sind. Etliche tschechische Städte wurden zu städtischen Denkmalreservaten erklärt, einige sind sogar in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen worden.
Nationalparks und Biosphärenreservate
Die Natur der Tschechischen Republik, ihre Wälder und Berge, waren seit jeher von Menschen besiedelt und wurden von ihnen kultiviert. Trotzdem kann man auch heute noch prachtvolle, unberührte, wilde Landschaften entdecken, die durch ihre Szenerien und Formationen völlig einzigartig sind. Tiere, die hier nach wie vor leben – Wolf, Wildkatze, Luchs, Trappe und Auerhahn - sind andernorts nur aus Büchern oder zoologischen Gärten bekannt.
Unterirdische Welt - Höhlen
Höhlenlabyrinthe, die durch unterirdische Wasserläufe miteinander verbunden sind, Trofspteinsäle mit einzigartigen Stalagmiten und Stalaktiten, riesige Dome mit prähistorischen Spuren, ein Fluss, der sich in einer Tiefe von mehreren Hundert Metern den Weg durch die größte tschechische Schlucht bahnt... So ungefähr sieht die einzigartige unterirdische Höhlenwelt aus, die Sie in der Tschechischen Republik erkunden können.
Freilichtmuseen
Wie hat man in der Vergangenheit gelebt? Regionale Volksarchitektur in Gestalt eines typischen Dorfes - mit Häuschen, die mit Möbeln eingerichtet sind, so wie sie im jeweiligen Landstrich üblich waren. Einige Male im Jahr, zum Beispiel im Laufe des Jahrmarkts, leben die Freilichtmuseen auf, man trifft Menschen in Volkstrachten, hört völksktümliche Musik zum Tanz. Es werden regionale Leckerbissen angeboten, und beim Anblick von Frauen, wie sie in der traditionellen Volkstracht in einem Bauerhaus am Backofen verschiedene Arbeiten verrichten, vergisst man für einen Augenblick voll und ganz, dass man sich im Freilichtmusem ländlicher Baukunst (oder im Skansen, wie solche Freilichtmuseen im Lande genannt werden) befindet.
Zurück zur Startseite
Preise
Bestellen
Kontakte
Fotos

English | Czech | Germany | Russian

Copyright © 2012 Minihotel VITEX